Archiv der 'Suchergebnisseite (SERP)' Kategorie

Aktualität und Qualität im Vergleich: Google, Bing und die Campixx Recaps

kommentieren

Die SEO Campixx 2014 ist inzwischen Vergangenheit. Seit ziemlich genau einer Woche sind auch die Recaps online (siehe dazu meinen Campixx 2014 Recap). Ich habe die Aktualität des Themas und die Recap-Flut mal als Anlass genommen um zu prüfen, welche der beiden größten Suchmaschinen, also Google und Bing, am schneller die passenden Ergebnisse liefert und besser die Aktualität berücksichtigt.

Als Test-Keywords habe ich dafür „SEO Campixx Recap“ und „SEO Campixx 2014 Recap“ genommen. Diese Keywords halte ich für geeignet, da die Campixx als jährliche Veranstaltung einen klaren aktuellen Bezug hat, auf der anderen Seite aber als Fachgongress im Vergleich zu massentauglichen Themen wiederum nicht so bekannt ist, dass der Aktualitäsanspruch selbstverständlich ist.
Weiterlesen: ‚Aktualität und Qualität im Vergleich: Google, Bing und die Campixx Recaps‘

Neuer Googlebot User Agent für Smartphones

kommentieren

Um Benutzern je nach Endgerät die bestmöglichen Ergebnisse zu liefern, crawlt Google das Netz mit drei verschiedenen Googlebot user agents:

  1. Normalen Googlebot user agent.
  2. Googlebot-Mobile für Smartphones und
  3. Googlebot-Mobile für Featurephones (internetfähige Handys der älteren Generation)

Da Google Webseiten einmal als normaler User Agent, ein andermal als mobiler User Agent crawlt, kann besser erfasst werden, wie die jeweilige Website auf verschiedene Endgeräte reagiert. Beispielsweise leiteten manche Webseiten automatisch auf eine mobile Version weiter, wenn der Aufruf mit einem Smartphone erfolgt. Dies kann Google mit verschiedenen User Agents besser nachvollziehen.
Weiterlesen: ‚Neuer Googlebot User Agent für Smartphones‘

Google Algorithmus für alle Positionen gleich

1 Kommentar

Heute hat Google’s bekannteser Web-Spam Bekämpfer Matt Cuts wieder ein Video veröffentlicht. Er beantwortete die Frage, ob es für verschiedene Positionen in der SERPs unter Umständen mehrere verschiedene Algorithmen gibt. Es könnte ja z.B. sein, dass Position 1-3 primär für News-Artikel vorgesehen sind, die mittleren Positionen 4-6 hauptsächlich von Backlinks bestimmt werden und die Positionen 7-10 von Social Signals beeinflusst werden. Seine Antort ist nein. Google reserviert nicht ausgewählte Positionen für bestimmte Rankingfaktoren. Hier das besagte Video:


Matt Cutts sagt eindeutig (meiner Meinung nach viel eindeutiger als in manch anderem Video), dass der Google Algorithmus für die ersten Position kein anderer ist, als der für die hinteren Positionen. Vielmehr gibt es nur einen einzigen Algorithmus, der auf alle Positionen gleich angewendet wird.
Weiterlesen: ‚Google Algorithmus für alle Positionen gleich‘

Google Vorschaufunktion Instant Preview verschwunden

kommentieren
Vorschaufunktion Instant Preview

Vorschaufunktion Instant Preview

Mir ist schon vor ein paar Tagen aufgefallen, dass die Vorschaufunktion von Google, genannt Instant Preview, verschwunden ist. Zunächst dachte ich, dass Google nur wieder irgendwas testet oder dass vielleicht etwas damit zu tun hat, ob man in ein Google Konto eingeloggt ist oder nicht. Tatsächlich scheint die Funktion nun aber komplett entfernt worden zu sein. Stattdessen gibt es ein kleines Drop-Down Menü neben dem Suchergebnis, wo man zumindest die Cache-Version aufrufen und den Link in Google Plus teilen kann.

Drop Down Menü neben dem Suchergebnis

Drop Down Menü neben dem Suchergebnis

Ich fand die Instant Preview, die Ende 2010 eingeführt wurde, extrem vorteilhaft. Erstens konnte man einen ersten groben Blick auf die Website werfen, ohne dass man sie gleich aufrufen musste. Zweitens konnte man sehr schnell prüfen, wo Google welche Textpassagen erkennt (diese waren ja sogar im Preview-Bild hervorgehoben). Außerdem war auch ein schneller Check möglich, welches Abbild Google von der Website bereits gemacht hat und ob Änderungen bereits registriert wurden. Schade dass es diese Funktion anscheinend nun gar nicht mehr gibt.

Was ist eure Meinung dazu? Habt Ihr die Vorschaufunktion Instant Preview genutzt?

Google Shopping jetzt kostenpflichtig – Die Shopping Universal Search weicht den Product Listing Ads

1 Kommentar

Inzwischen sind 10 Jahre vergangen seit Google seinen Produktsuchdienst unter dem Namen Froogle startete. Google Shopping, wie der Dienst heute heißt, ist ab jetzt nicht mehr kostenlos verfügbar. Google hatte Ende des letzten Jahres die Neuerungen für den 13.02.2013 angekündigt, gestern hatte ich allerdings noch die klassischen Shopping Ergebnisse gesehen.

Google Shopping kostenpflichtig

Ab jetzt erscheinen nur noch die kostenpflichtigen Product Listing Ads – aktuell in der rechten Sidebar

Ab heute gehören die kostenlosen Shopping-Ergebnisse in der Universal Search (die Shopping Ergebnisse zwischen den normalen Textergebnissen), nun endgültig der Vergangenheit an. Stattdessen erscheint für entsprecheende Keywords in der rechten Sidebar der Suchergebnisseite ein großer Block mit mehreren Product Listing Ads. Ab heute nähert sich es sich also bekannten Prinzip aus Google AdWords an: Die Position der jeweiligen Produktangebote innerhalb der Ergebnisliste hängt nun zusätzlich zu Relevanzkriterien und Qualität der Produktdaten auch von entsprechenden Klickpreisen ab.
Weiterlesen: ‚Google Shopping jetzt kostenpflichtig – Die Shopping Universal Search weicht den Product Listing Ads‘

Der Google Knowledge Graph in deutsch

kommentieren
knowledge-graph-goethe

Der Knowledge Graph zur Suchanfrage „Goethe“

Google hat zum Jahresende 2012 seinen Knowledge Graph auch auf deutsch unter google.de ausgerollt. Der Knowledge Graph ist ein „Wissensdiagramm“, das heißt eine Informationsleiste auf der rechten Seite neben den Suchtreffern, in der relvante Daten, Bilder und sogar Zusammenfassungen in Textform für die entsprechende Suchanfrage angezeigt werden. Google wird durch den Knowledge Graph auch in der deutschen Suche somit zum direkten Informationslieferanten und verweist nicht mehr nur auf Webseiten, welche die eigentlichen Infos bereitstellen. Bei Suchbegriffen, bei denen der Knowledge Graph angezeigt wird, klicken im Durchschnitt letztendlich weniger Besucher auf die Suchtreffer. Denn ein Großteil der Benutzer wird die Information bereits auf der Google Ergebnisseite selbt vorfinden. Für die betroffenen Websiten bedeutet dies dann schlechtere Klickraten, weniger Traffic weniger Bekanntheit und unter Umständen auch weniger Einnahmen.
Weiterlesen: ‚Der Google Knowledge Graph in deutsch‘

Neue extended Sitelinks
ein Brand-Indikator?

kommentieren
Neue große Sitelinks ein Brand Indikator

Neue große Sitelinks in den Serps ein Brand Indikator?

Heute habe ich mal wieder eine Neuerung in den Google Serps entdeckt. Sitelinks werden für manche Begriffe extrem ausführlich dargestellt und nehmen ca. 1/3 der ganzen Suchergebnisseite ein.

Bisher waren Sitelinks nur einfache Links auf Unterseiten bzw. Hauptkategorien, die in Form einer mehrspaltigen Liste oder eine Breadcrumb dargestellt werden. Die neuen extended Sitelinks beinhalten nun auch die URL und eine Description.

Bei normaler Auflösung bedeutet das, dass ohne zu scrollen nach dem ersten Suchergebnis plus Sitelinks nur noch maximal ein bis zwei weitere Ergebnisse angezeigt werden (siehe Screenshot). Google scheint die Links auf die Unterseiten also deutlich relevanter für den Benutzer einzuschätzen als weitere Suchtreffer anderer Domains.

Weiterlesen: ‚Neue extended Sitelinks
ein Brand-Indikator?‘